Panel öffnen/schließen

Unsere Leitziele

In der Begegnung mit Menschen

Wir sehen das Kind in seiner Einzigartigkeit und bestärken es in seiner Neugierde und Freude auf das Leben. Ein partnerschaftlicher Umgang bietet die Chance, Fähigkeiten zu entdecken, Bedürfnisse  wahrzunehmen und soziales Leben zu gestalten. Um die Vielfalt der Lern- und Handlungsmöglichkeiten für sich nutzen zu können, begleiten wir die Kinder beim Auf- und Ausbau von Basiskompetenzen.

Das Kind ist für uns eine Persönlichkeit mit eigener Gesetzmäßigkeit in seinem Entwicklungsrhythmus. Die Tradition nicht aus den Augen verlierend, möchten wir Erfordernisse der Zukunft, wie Flexibilität und Kreativität, vermitteln und die Kinder von heute auf den Weg zu kritikfähigen, verantwortungsbewussten, weltoffenen Erwachsenen von morgen führen.

Eltern - die wichtigsten Bezugspersonen für das Kind - sind unsere primären Partner in der Erziehungsarbeit. Grundsätzliche Offenheit gegenüber unterschiedlicher Sichtweisen, Bedürfnissen und Wünschen sind uns ein Bestreben. Ein Partizipieren der Eltern an der pädagogischen Arbeit des Kindergartens sehen wir als selbstverständliches Angebot und Bereicherung.

Wir Mitarbeiter/innen identifizieren uns mit der Einrichtung und deren Konzeption. Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Offenheit sind hierbei wichtige Grundprinzipien. Jeder von uns bereichert in seiner Persönlichkeit mit den vielfältigsten Fähigkeiten und Interessen das Team und somit auch die Qualität der Einrichtung. Berufliche Fortbildungen sind Vorraussetzung für Standardsicherung und Weiterentwicklung.

Eingebunden in eine dörfliche Gemeinschaft von Pfarrei, Kommune, Schule und Vereinen ist sich der Kindergarten seiner gesellschaftlichen Bedeutung bewusst. Unser Haus ist ein Ort für Kommunikation, Information und Austausch. Ein Öffnen nach außen im Rahmen unserer pädagogischen Arbeit trägt zu einem förderlichen Miteinander bei.

In der Begegnung mit Lebensräumen

Die Räumlichkeiten und die Außenspielanlage des Kindergartens sind „Werkzeug in unseren Händen". Bei der Gestaltung des Hauses orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Kinder. Ein Erschließen der örtlichen Umgebung ermöglicht es, das Erfahrungsfeld zu erweitern und neue Impulse zu setzen.

Die Nähe zu Wald und Feld bietet uns die Möglichkeit, regelmäßig Exkursionen in die Natur zu unternehmen. Wir wecken dabei das Interesse an der Umwelt und sensibilisieren für die Veränderungen im jahreszeitlichen Ablauf.

In der Begegnung mit dem Glauben

In der Begegnung mit Menschen und ihren Lebensräumen werden wir geleitet von Inhalten und Werten unserer christlichen Religion. Halt, Orientierung und Sinnhaftigkeit finden wir im Glauben an Gott. Gelebter Glaube heißt für uns tolerant zu sein, Gottes Botschaft weiterzutragen und Beispiel zu geben.

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung"

Begegnung bedeutet, sich aufeinander zuzubewegen!