Panel öffnen/schließen

Besuch beim Imker

Das Nutztier Biene ganz nah

Eine Stunde lang erzählte der Bienenbesitzer Andreas Niemöckl den Kindern der ersten Klasse etwas über sein Hobby. Zunächst bestaunten die Erstklässler im Klassenzimmer verschiedene Rahmen eines Bienenkastens. Wobei der erste noch leer war und im letzten sich verschlossene Honigwaben befanden. „Dürfen wir den jetzt schleudern?“, so fragten die Kinder den Honigexperten. Dieser verneinte und erklärte, dass es sich bei diesem Rahmen um seine Reserve handelt, falls ein Volk im Frühjahr zu wenig Honig im Stock hat. Begleitet von zahlreichen Zwischenfragen beschrieb Herr Niemöckl die einzelnen Entwicklungsstadien einer Biene. Die Kinder staunten nicht schlecht darüber, dass eine Sommerbiene nur 6 Wochen lebt, weil das Nektarsammeln sehr anstrengend ist. Gewappnet mit Verhaltensregeln gegenüber den nützlichen Insekten, machte sich die Klasse im Anschluss auf den Weg zum Garten des Bienenbesitzers. Hier wurde ein kleiner Bienenkasten geöffnet und die Kinder konnten alle Entwicklungsstadien einer Biene nun live besichtigen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Schulnachbarn für die informative Unterrichtsstunde!

Karola Paster, Lin

Weitere Nachrichten